mobiles Siegel
10.255
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Bestatter und Bestattungen in Ilmenau, Arnstadt im Kreis Ilm-Kreis

Anzeige
Infos zu Sven Tittelbach-Helmrich Haus des Abschieds

Sven Tittelbach-Helmrich Haus des Abschieds

Ilmenauer Straße 30
99310 Arnstadt


Infos und Angebote


Infos zu Bestattungsinstitut Gerlof Am Rennsteig

Bestattungsinstitut Gerlof Am Rennsteig

Remy-Geiser-Straße 9
98701 Altenfeld


Infos und Angebote


Anzeige


Thüringen


Jetzt als Bestatter auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
98559 Oberhof Gehlberg, Oberhof, Suhl
98693 Ilmenau Heyda, Ilmenau, Manebach, Martinroda, Oberpörlitz, Roda, Unterpörlitz
98701 Großbreitenbach Allersdorf, Altenfeld, Böhlen, Friedersdorf, Gillersdorf, Großbreitenbach, Herschdorf, Neustadt, Wildenspring, Willmersdorf
98704 Langewiesen Annawerk, Bücheloh, Gräfinau-Angstedt, Langewiesen, Lehmannsbrück, Oehrenstock, Wümbach
98708 Gehren Gehren, Jesuborn, Möhrenbach, Pennewitz
98714 Stützerbach Ilmenau, Stützerbach
98716 Geraberg Elgersburg, Geraberg, Geschwenda
99102 Klettbach Klettbach, Rockhausen, Schellroda
99310 Arnstadt Achelstädt, Alkersleben, Arnstadt, Branchewinda, Bösleben, Dannheim, Dornheim, Dosdorf, Ellichleben, Espenfeld, Ettischleben ...
99326 Stadtilm Behringen, Cottendorf, Dienstedt, Döllstedt, Dörnfeld, Ehrenstein, Geilsdorf, Griesheim, Großhettstedt, Großliebringen, Gösselborn ...
99334 Ichtershausen Bechstedt-Wagd, Bittstädt, Eischleben, Elleben, Elxleben, Gügleben, Haarhausen, Holzhausen, Ichtershausen, Kirchheim, Rehestädt ...
99338 Plaue Angelroda, Gossel, Neusiß, Plaue, Rippersroda

Wussten Sie schon?

Ilm-Kreis - Das Trauermahl

Bestatter / Bestattungen

Nach einer Beerdigung überkommt viele Menschen die Einsamkeit und es fällt schwer in den normalen Alltag zurückzugehen. Der so genannte „Leichenschmaus“, der in den meisten Fällen im Anschluss an eine Trauerfeier stattfindet, soll den Hinterbliebenen helfen mit der Trauer umzugehen.

Bereits in der vorgeschichtlichen Zeit war das Trauermahl, an dem warmes Essen oder Kaffee und Kuchen gereicht wird, eine Sitte. Zu diesem Anlass führt man Gespräche über den Verstorbenen, schwelgt in gemeinsamen Erinnerungen und erzählt Geschichten und Anekdoten. Soziale Bindungen zwischen den Trauernden werden damit gestärkt und das Gefühl übermittelt mit der Traurigkeit nicht alleine zu sein. Das Leben soll und muss weitergehen und der Tod ist nur eine Station des Lebens. Die Einladung zum Traueressen, welches meist in einer Lokalität in der näheren Umgebung des Bestattungsortes stattfindet, erfolgt entweder direkt im Trauerbrief oder persönlich an der Grabstätte.